Schanzenbinderweg

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts diente die Schanzenbinderei dem Broterwerb. Die aus Fichtenästen und gespaltenen Wurzeln geflochtenen flachen Körbe wurden vor allem in der Landwirtschaft genutzt. Auf meist stillen Wegen erinnert heute der 42 km lange Etappenweg von Wilhelmsthal nach Schwarzenstein an das beschwerliche Handwerk und die zu Fuß begangenen Handelswege. Von Westen kommend verläuft der Weg über Wolfersgrün ins Lamitztal, zum Ortsteil Schnaid und dann weiter in östliche Richtung.